Kunstpreis des Landkreises Germersheim (Albert-Haueisen-Preis)

Im Rahmen der Kunstförderung des Landkreises Germersheim wurde im Jahre 1979 der Albert-Haueisen-Preis geschaffen.
Mit diesem, dem Andenken an den Maler der Region Albert Haueisen gewidmeten Kunstpreis soll nicht nur die reiche künstlerische Tradition dieses südpfälzischen Kreises weiter belebt, sondern vor allem eine Brücke über die engeren Grenzen der Heimat hinweg zu dem künstlerischen Schaffen der benachbarten Regionen Baden und Elsass geschlagen werden.

Die bisherigen Preisträger des Albert-Haueisen-Preises

1979 - 2015

1979
Hauptpreis: Jürgen Görtz, Karlsruhe
Förderpreis: Klaus Merkel, Emmendingen

1981 / 82
Hauptpreise: Maximilian Hutlet, Zweibrücken
Rolf Zimmermann, Karlsruhe
Förderpreise: Volker Krebs, Hördt
Manfred Woitischek, Karlsruhe

1984
Hauptpreis: Doris Eilers, Karlsruhe
Förderpreise: Dietlinde Andruchowicz, Nackenheim
Werner Pokorny, Karlsruhe

1986
Hauptpreis: Heinz Prüstel, Mainz
Förderpreise: Reinhard Bachtier, Kaiserslautern
Rosemarie Vollmer, Karlsdorf -Neuth.

1988 / 89
Hauptpreise: Christiane Maether, Neustadt / W.
Uwe Brandi, Polch
Förderpreise: Gert 0. Stegner, Mainz
Gertraud Hamburger, Wörth / Rh.

1991
Hauptpreis: Rolf Urban, Bretten
Förderpreis: Ulrich Schreiber, Mainz

1993
Hauptpreise: Helmut Schmidt, Zweibrücken
Robert Schwarz, Mainz
Förderpreise: Juliane Gottwald, Mainz
Obi Oberwallner, Freiburg
Anke Vrijs, Strasbourg

1995
Hauptpreis:  Lisa Rudigier, Mainz
Förderpreis: Susanne Wadle, Landau

1997
Hauptpreis:  Uwe Kampf, Enkirch
Förderpreis: Klaus lomnitzer, Mainz

1999
Hauptpreis:  Carine Doerflinger, Karlsruhe
Förderpreis: Stephane Arbogast, Strasbourg

2001
Hauptpreis:  Andrea Eßwein, Koblenz
Förderpreis: Carsten Baier, Landau

2003
Hauptpreis:  Regina Reim, Speyer
Förderpreis: Sophie Casado, Gleiszellen

2005
Hauptpreis:  Jochen Frisch, Speyer
Förderpreis: Mirja Wellmann, Stuttgart

2007
Hauptpreis:  Gisela Jäckle, Ulm
Förderpreis: Nicole Ahland, Wiesbaden

2009
Hauptpreis:  Susanna Taras, Stuttgart
Förderpreis: Petra Jung, Waldmohr

2011
Zwei Hauptpreise:
Nicole Ahland, Wiesbaden
Reiner Mährlein, Rothselsberg

2013
Hauptpreis: Heike Negenborn, Windesheim
Förderpreis: Lukas Schmenger, Langmühle

2015
Hauptpreis: Thomas Brenner, Kaiserslautern
Förderpreis: Benjamin Burkard, Kandel

2017
Hauptpreis: Natascha Brändli, Burrweiler
Förderpreis: Birte Svea Metzdorf, Langsur

=========================