Geschichte des Zehnthauses

ansicht-a04.jpg tor-bild.jpg

30.10.1975

Gemeinderatsbeschluss zur Renovierung des Hauses bei einer Bauzeit von 1976 bis 1977 unter der Leitung des Architekten Ehrfried Rasimus

09.05.1977

Konstituierende Versammlung zur Gründung des heutigen Kuratoriums für Kunst und Denkmalpflege

22.05.1977

1. Wahlen, 1. Vorsitzender Hans Rasimus

25.09.1977

Einweihung des Zehnthauses im Verbund mit “200 Jahre St. Dionysius Kirche”, dem 1. “Hinterstädtelfest” sowie der 1. Kunstausstellung mit Werken von Prof. Albert Haueisen, Lob durch die Presse (z.B. “Reizvollste Kunstgalerie der Pfalz”)

seit 1977

jährlich sechs bis acht Ausstellungen, zwei bis drei Dichterlesungen, musikalische Veranstaltungen und ein Künstlerfest

06.04.1979

Verabschiedung der Satzung “Das Kuratorium will in Verbindung mit der Kreisvolkshochschule die interessierte Bevölkerung an die Kunst wie Malerei, Grafik, Plastik, Musik und Literatur heranführen”

20.12.1979

Eintrag ins Vereinsregister beim Amtsgericht Landau

seit 1980

im Zweijahresrhythmus Vergabe des vom Landkreis Germersheim gestifteten Albert-Haueisen-Preises

20.09.1982

Gestattungsvertrag mit der Deutschen Bundesbahn zur Überlassung des Wärterdienstgebäudes 1289 zur Instandhaltung und laufenden Unterhaltung

seit 1983

im Zweijahresrhythmus sechswöchiges Stipendium im Wärterdienstgebäude für überwiegend ausländische KünstlerInnen

09.11.1984

1. Kunstmarkt für freischaffende Künstler aus dem In- und Ausland, seitdem alljährliche Veranstaltung

seit 1986

Jazz-Matineen im Sommer

05.06.1989 bis 15.07.1989

Internationales Bildhauersymposion Jockgrim

09.03.1995

Erwerb des angrenzenden Fachwerkhauses (Ludwigstraße 28/28a) durch die Gemeinde Jockgrim Gesamtplanung der Renovierung durch das Architekturbüro Kennecke (Jockgrim)

15.08.1999

Beginn der baulichen Renovierungsarbeiten

17.03.2001

Schlüsselübergabe im Rahmen der Ausstellungseröffnung zum Albert-Haueisen-Preis 2001

01.09.2002

Präsentation der CD-Rom “Virtuelle Galerie” zur Jubiläumsausstellung “25 Jahre Zehnthaus”

2004

Erweiterung der Homepage um ein Fotoalbum “Magix.online” mit Bildern von Aktivitäten und Ausstellungen

2005

Renovierung des “kleinen Zehnthauses” zum Atelierhaus mit Künstlerwohnung für Stipendiaten

28.02.2005

Neuwahlen, 1. Vorsitzender Prof. Karl-Heinz Deutsch
Verein bestehend aus 172 Mitgliedern, davon 121 aktiven, 51 passiven und 4 Ehrenmitgliedern sowie 10 Beisitzern.

02.03.2007

Neuwahlen: 1. Vorsitzender Prof. Karl-Heinz Deutsch bestätigt. Verein bestehend aus 198 Mitgliedern, davon 148 aktive, 50 passive, 4 Ehrenmitglieder und 10 Beisitzer.

26.10.2007

30-jähriges Jubiläum des Zehnthauses mit einer Sonderausstellung der im Verein vertretenen Mitglieder und Herausgabe eines speziellen Katalogs.
Grußworte überbracht vom Landrat Dr. Fritz Brechtel und Ortsbürgermeister Jörg Scherer.
Laudatio und Rückschau durch Frau Dr. Ulrike Hauser-Suida, Mannheim.

15.02.2009

Neuwahlen: Keine Veränderungen,  1. Vorsitzender, Prof.  Karl-Heinz Deutsch und alle weiteren Vorstandsmitglieder erneut bestätigt. Verein besteht  per  Ende Dezember 2008 aus  195 Mitgliedern, davon 53 passiv.

27.03.2011

Neuwahlen: 1. Vorsitzender: Wolfgang Nolting. Mitgliederanzahl per Ende 2010:
200, davon 58 passiv sowie 9 Beigeordnete.

01.03.2013

Neuwahlen: 1. Vorsitzender: Wolfgang Nolting. Mitgliederanzahl per Ende 2012:
211, davon 65 passiv sowie 9 Beigeordnete.
Verabschiedung vom langjährigen 1. Vorsitzenden und Ehrenmitglied Prof. Karl-Heinz Deutsch, der dem Vorstand weiterhin beratend zur Seite steht und über 36 Jahre für die Kunst verantwortlich zeichnete, davon 12 Jahre als Vereinspräsident.

2015

Neuwahlen: 1. Vorsitzender: Wolfgang Nolting (unverändert),
Mitgliederanzahl per Ende 2014:
223, davon 71 passiv sowie 9 Beigeordnete.
Verabschiedung von den langjährigen Vorstandsmitgliedern Franz Hopmann (ex 2. Vors.) sowie der zum Ehrenmitglied ernannten Anita Ries (ex 2. Vors. bzw. Verantwortliche f. Reisen, Besichtigungen).
Neu gewählt: 2. Vorsitzender: Christian Navel,
1. Kassier: Wiltrud Mack, 2. Kassier: Ev Schindewolf,
Reisen/Unternehmungen: Gerlinde Nolting.

11.03.2016

Beitritt zur ADKV (Arbeitsgemeinschaft Deutscher Kunstvereine e.V.)

11.03.2016

Satzung erstellt wegen Bestätigung der Gemeinnützigkeit (Forderung der Finanzbehörden)

20.01.2017

Neuwahlen und nochmalige Satzungsänderung:
1. Vorsitzender, Stellvertreter sowie Kassenwart und Schriftführer bestätigt.
Mitgliederanzahl per Ende 2016: 222, davon 150 aktiv